Einbauhinweise für das 12 Volt WBB- Relais

Am Winker ist das Stoffkabel vom unteren Schraubnippel zu trennen und am oberen fest zu löten!

Der Kontaktstift, der beim Ausklappen aus der Magnetspule fällt, ist zu isolieren.

Dazu eignen sich die beigelegten lsoliertüllen (siehe Skizze), Auf einen festen Sitz der lsoliertüllen ist zu achten!

Bei auf 12 Volt umgerüsteten Fahrzeugen sind vor die Winkerspulen die beigefügten Widerstände (19 1% 50W) zu schalten.

Im Betrieb werden die Widerstände heiß, Für geeignete Kühlung ist zu sorgen.

Ein Anliegen der Widerstände an anderen Bauteilen, z. B. Kabel, ist zu vermeiden.

Im Winker sind gegebenenfalls 12 Volt, 5 Watt Sofittenbirnchen zu verwenden.

Es ist darauf zu achten, dass alle Steckkontakte am WBB-Relais isoliert werden-

Kontaktbelegung am Relais:

· 1 Kabel vom Bremslichtschalter 17

· 2 Masse 31

· 3 Kabel vom Lenkstockschalter links und vom Warnblinkschalter zur Winkerspule links (4-fach Kupplung  verwenden, siehe Schaltplan)

· 4 wie 3, jedoch rechts

· 5 Kabel vom Blinkgeber 49a

· 6 Kabel zum Bremslicht links

 7 Kabel zur Winkerbirne links und gegebenenfalls zum Blinker vorne links

· 8 Kabel zum Bremslicht rechts

· 9 Kabel zur Winkerbirne rechts und gegebenenfalls zum Blinker vorne rechts

Sonstige Bauteile:

· 10 Blinkleuchten vorne

· 11 Einkammerrückleuchten

· 12 Winker

· 13 Wink-Blink-Bremsrelais

· 14 Lenkstockschalter

· 15 Warnlichtschalter ohne integriertem Relais

· 16 Blinkgeber

· 17 Bremslichtschalter

Klemmenbezeichnungen:

·        15 = Zündungsplus

·        30 = Baterieplus

·        31 = Masse

·        49a = Ausgang Blinkgeber

 

 

 

 

Dieser einfache Warnlichtschalter ist für den Zweck gut geeignet


Er wurde in den 70er und 80er Jahren sehr oft verbaut.

die Kennzeichnungen   SAE QC 67 3124  und

111953 235 F    dürfte eine VW Artikelnummer sein


Schaltplan mit 4 Blinkleuchten und Bremslicht über die Nase